Veganismus

Veganismus · 12. August 2018
In dieser neuen Rubrik soll es um Schlagzeilen gehen, die an sich zu banal und, salopp gesagt, auch zu bescheuert und/oder ausgelutscht sind, um diese mit ganzen Blogtexten oder Videobeiträgen zu versehen. Aber kommentieren sollte man sie schon. Denn wenn der Spiegel, die MOPO, die Zeit und all die anderen Medien nicht müde werden, Nonsens zu verbreiten, müssen die veganen Blogger und YouTuber diesen natürlich kommentieren.
Veganismus · 13. Juli 2018
Wenn Jäger über ihre Tätigkeiten reden, wird es meistens phrasenlastig und dies bietet viel Angriffsfläche für faktenversierte Menschen. Wer aus der Biologie und Forschung kommt hat selten viel Mühe, alle Jägerargumente zu widerlegen. Wer dann, wie wir, schon seit Jahren unzählige Diskussionen mit Jagdbefürwortern führt, hat jedes Argument schon zig mal gebracht und kann bei den meisten Pro-Jagd-Beiträgen nur abwinken. 
Da ist der recht kurze Beitrag von „True Talk“ keine Ausnahme.
Veganismus · 01. Juli 2018
Die Jagd, wie sie derzeit in Deutschland durchgeführt wird, hat in den letzten Jahrzehnten nicht zu weniger, sondern zu mehr Wild geführt. Die Jagd ist gar nicht notwendig. Studien in der Schweiz und vielen weiteren Ländern der Welt, auch Mitteleuropas haben gezeigt, dass sich der Wildbestand von selbst reguliert und stets ein Level erreicht, das vom Ökosystem getragen werden kann.
Veganismus · 08. Juni 2018
Wir erfahren gleich zu Beginn, dass die Reporterin Anke Hillmann Vegetarierin ist. Eigentlich. Denn sie wird regelmäßig mal schwach, und dann haut sie sich eben auch eine Wurst rein. Und dann kein Bio, sondern eben auch beim speckigen Billig-Imbiss um die Ecke. Da wissen wir als Zuschauer direkt von Beginn an, wie der Hase läuft – falls Anke nicht einen Janker auf Hasenbraten bekommt.
Veganismus · 01. Mai 2018
Wer glaubt, einfach nur Pflanzen einzukaufen verursacht aber tatsächlich indirekt eine Menge Leid – angefangen bei der Umweltschädigung durch Pestizide, über Ausbeutung der menschlichen Arbeitskräfte bis hin zum umweltschädlichen Transport. Aber auch die Düngung an sich kann schon viele negative Folgen haben. Denn, selbst wenn wir auf bio-vegan achten (was man als Veganer ohnehin sollte), kann allein durch die Düngung die „Tierproduktion“ gefördert werden.
Veganismus · 10. November 2017
Bei Andreas Läsker wird man als Veganer allein schon deshalb blockiert, wenn man kritische aber richtige Anmerkungen verfasst. Er vertritt damit die moderne Haltung vieler Veganer, die sich in einen Kuschelveganismus flüchten um, gleich vielen der Rechten-Szene, in ihren Informationsblasen, alles, was irgendwie ungemütlich ist, auszublenden.
Veganismus · 11. April 2017
Herrje, mit kleiner Plauze, schlimm keuchend bei den kleinsten Anstrengungen, erst arrogant beim Schrauben und ganz Kleinlaut als die Punkte flöten gehen und der schlaksige Luke Mockridge bei jedem Sportspiel locker den selbsternannten Hochleistungssportler abzieht.
Veganismus · 28. September 2016
Oh Oh. Herr Lesch hat sich mit diesem Video aber keinen Gefallen getan. Wenn man von einigen Themen nicht viel versteht sollte man da sich auch nicht als klugen Welterklärer hinstellen... äh, setzen. Also zuerst sei gesagt, dass die Joghurt-ähnliche Creme am Anfang sicherlich nicht "bio" war. Denn gute Bio-Produkte haben eher sehr wenige Zutaten und schon mal kaum seltsame Zusatzstoffe.
Veganismus · 29. Januar 2016
Es stieß uns schon immer sehr sauer auf, dass der „Vorzeigeveganer“ ausgerechnet ein sexistischer, selbstverliebter Gockel ist, der mit der ethischen Philosophie des Veganismus weitaus weniger am Hut hat, als mit der möglichen Begleiterscheinung eines „geilen Bodys“. Für Hildmann war es schon immer scheinbar ebenso wichtig, mit stylishen Sneakers in seinen berühmten Porsche (mit Spoiler-Schriftzug ATTILA) einzusteigen und eine dickbusige, aber ansonsten natürlich dürre „vegane Bitch“ neben sich
Veganismus · 26. August 2015
Ach Mensch, schade ist‘s. Frau Wiener, Sie waren mir zwar nie sympathisch, aber sie wirkten wenigstens stets vernünftig und standen für eine gute Linie. Sie waren immer eine der Personen, bei der man sich fragt, warum diese nicht vegan leben. Schließlich wissen Sie um die Produktionsbedingungen und sind naturverbunden. Sie möchten nicht, dass Tiere leiden und stehen für eine bewusste Esskultur.

Mehr anzeigen